ON > Programme > Archiv > Radulescu-Hommage

HOMMAGE À HORATIU RADULESCU
13. Februar bis 23. März 2013 in Köln

Die umfassende „Hommage à Horatiu Radulescu“ widmet sich in Februar und März 2013 mit vier Konzertprogrammen einem der radikalsten Vertreter des „Spektralismus“ und Erneuerer der zeitgenössischen Tonsprache. Flankiert wird die Konzert-Reihe, die auch erstmals nach Radulescus Tod zahlreiche international renommierte Solisten seines European Lucero Ensembles vereinigt, von Vorträgen und Masterclasses.

1969 flüchtete der aus Rumänien stammende Komponist Horatiu Radulescu (1942 – 2008) vor dem Ceausescu-Regime nach Frankreich – just im gleichen Jahr legte er den Grundstein für die Ausprägung seiner Musiksprache. Im „Spektralismus“ werden die feinsten Verästelungen der Obertonreihe ausgelotet und fruchtbar gemacht, doch seinen klanganalytischen Ansatz fasste Radulescu niemals als Selbstzweck auf. Gleichsam geerdet wurde er durch den Einfluss seiner rumänischen Wurzeln und die tiefe Kenntnis der dortigen Volksmusik; stets verknüpfte Radulescu strukturelle Erwägungen mit philosophischen und spirituellen Reflexionen. Markante Ausdruckskraft ist in seinen Werken gepaart mit subtilsten Schwingungen, die auf höherer Ebene seelische und emotionale Sphären widerspiegeln.
Zur Realisierung seiner schöpferischen Visionen erweiterte Radulescu auf faszinierende Weise die instrumentalen Möglichkeiten, und gerade weil seine vielschichtige Musik schwer zu spielen ist, suchte und fand er herausragende Interpreten wie den Bratschisten Vincent Royer und die Mitglieder des European Lucero Ensembles.
Vincent Royer ist auch der Initiator und künstlerischer Leiter der Radulescu-Hommage, die diese außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeit würdigt. Gedacht ist die Hommage aber nicht nur als Rückschau; vielmehr soll sie auch neue Perspektiven für eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Leben und Schaffen Horatiu Radulescus eröffnen.

 Egbert Hiller 

13.02.2013 19:30 Uhr

RADULESCU - KONZERT I

Kunst-Station Sankt Peter, Köln

Radulescus letztes großes Werk basiert auf der gregorianischen Aschermittwochsliturgie. "CINERUM" wird erstmals seit seiner UA 2005 in der Schweiz wieder aufgeführt - großteils in der Originalbesetzung mit Radulescus "European... mehr

 

19.03.2013 19:30 Uhr

RADULESCU - KONZERT II

Kunst-Station Sankt Peter, Köln

Der Querschnitt durch die verschiedenen Schaffensperioden Radulescus zeigt - mit internationalen Solisten als Interpreten - das Sprektrum seiner Werke von kleinen bis zu größeren Besetzungen. Die düstere Sonate "Exil Intérieur",... mehr

 

22.03.2013 20:00 Uhr

RADULESCU - KONZERT III

Kunst-Station Sankt Peter, Köln

Eine Besonderheit in Radulescus Œuvre war die einheitliche Besetzung, um die Klangfarbe des Instrumentes tiefer erforschen zu können.

Höhepunkt des Abends, der ausschließlich von SchülerInnen und Studierenden aus NRW und Lüttich... mehr

 

23.03.2013 18:00 Uhr

RADULESCU - KONZERT IV

Kolumba Kunstmuseum, Köln

1983 markiert das Stück "Das Andere" op. 49 eine Wende in Radulescus Kompositionen für Streicher. Die neuen Techniken, die er entwickelte, um seine Klangvisionen zu verwirklichen, beruhen auf dem Vortasten in mikrokosmische... mehr

 

Hommage à Horatiu Radulescu

MASTERCLASSES - Anmeldung.
Weblinks der beteiligten Künstler.
Veranstaltungsflyer (Download).
English version.
Version française.
Veranstalter / Presse.

YouTube - Vincent Royer (Viola) spielt Radulescu.


Förderer der HOMMAGE À HORATIU RADULESCU

Eine Veranstaltung von ON - Neue Musik Köln, gefördert durch die Stadt Köln.
Die "Hommage à Horatiu Radulescu" findet statt im Rahmen der "Plattform für künstlerische Produktion" von ON - Neue Musik Köln.
Diese wird gefördert durch die Kunststiftung NRW, die RheinEnergieStiftung Kultur, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und den Landschaftsverband Rheinland (LR).
Außerdem gefördert durch: Pro Helvetia.